Für die Freunde der Fahrzeuge aus dem Raum der ehemaligen RGW-Staaten (Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe) ist seit 14 Jahren das Ost-Mobil-Meeting-Magdeburg ein absolutes "MUSS". Dieses Jahr war das Wetter wieder ganz wunderbar. Eben genauso wie es bei einem Autotreffen sein soll.

So fand jeder Besucher auf der Festwiese neben einer grossen Auswahl an Trabant- und Wartburg-Modellen auch so ziemlich jedes Lada Modell vom 2101 bis zum 2131. Selbstverständlich fanden auch weitere russische Fahrzeuge den Weg nach Magdeburg.

 

Wie auf den meisten Oldtimer-Treffen gab es auch bei OMMMA jede Menge Möglichkeiten um mit den Fahrzeugbesitzern ins Gespräch zu kommen. So konnte man mit den Fahrern über alte Zeiten sprechen oder selbst einfach ein wenig in Erinnerungen schwelgen.

Darüberhinaus scheint auch der Teilemarkt in jedem Jahr weiter zu wachsen. Die Fläche auf der so manche Lada-Teile zu finden waren, ist selbst an einem Tag schwer zu durchforsten.

Zu den Höhepunkten des Treffens zählten ganz unbestreitbar die Vorstellung der Fahrzeuge und deren Besitzer am Samstag ab 14.00 Uhr. Jeder der sein Fahrzeug einmal genauer dem Publikum und den anderen Fahrzeugbesitzern vorstellen wollte und auch ein wenig über seinen "Leidensweg" berichten wollte, könnte dies auf diesem Wege machen.

Einen gelungenen Ausklang des Treffens gab es am Sonntag mit der Ausfahrt durch Magdeburg. Sehr viele Fahrzeuge waren dabei und eine Menge der Bewohner von Magdeburg bleiben stehen um den Convoi der Ostblock-Fahrzeuge in Ruhe zu bewundern.

Die ganze Auswahl der Bilder findet Ihr in der Galerie. Viel Spaß beim Ansehen.

Viele Grüsse

Euer Ron