Das Fahrgelände in Karenz hat seit Frühjahr einen neuen Betreiber und ist deswegen jetzt ganzjährig geöffnet. Zum Sommerzeitende trafen sich auch in diesem Jahr wieder einige Nivafahrer mit Freunden und Familie dort.

Nach Absprache mit David, dem neuen Betreiber des Off Road Geländes, hatte Rainer schon am Donnerstag weder Kosten noch Mühe gescheut und auf der gepflegten Campingwiese sein großes Zelt aufgebaut und seinen Wohnwagen abgestellt. Anschließend war Rainer wieder nach Hause gefahren, um am Freitag gemeinsam mit Frau und Kindern anzureisen.

Bei angenehmen Herbstwetter reisten die meisten Teilnehmer bereits am Freitag Nachmittag an. Da die viele von uns sich bereits seit Jahren gut kennen war es fast wie bei einem Familientreffen. Es wurde erzählt, erste Ausfahrten ins Gelände unternommen und sich nach dem gemeinsamen abendlichen Grillen im beheizten Zelt von Rainer gemütlich gemacht.

 

Der neue Betreiber hat einige Umgestaltungen am Off Road Gelände  vorgenommen und obwohl das Areal in Karenz „nur“ ca. 25 ha groß ist, bietet es doch mit seinen unterschiedlich Strecken, den Verschränkungspassagen, einigen Wasserlöchern, diversen Sandhügeln, verschiedenen Waldpassagen, mehreren unterschiedlichen Schrägen und Steilauf- und Abfahrten viel Off Road Spaß für die meisten Ansprüche.

Nach einer recht kühlen Nacht und dem gemeinsamen Frühstück am Samstagmorgen kamen dann noch einige Tagesgäste. Manche erprobten ihr Können mit dem Niva im Gelände, andere schauten begeistert zu oder tauschten ihre Erfahrungen mit und um den Niva aus. Besonders erwähnen möchte ich hierbei Herrn Arian Kahn vom Lada Autohaus in Neu Wulmstorf. Er kam als offizieller Vertreter der Lada Automobile GmbH in Begeleitung einer Auszubildenden im nagelneuen Lada 4x4 und stand uns mit seiner Fachkompetenz als Werkstattleiter bei Fragen zur Technik geduldig zur Verfügung. Auch unser IG Organisator Ron kam extra aus Hamburg angereist.

 

Bei schönen Herbstwetter verging der Tag viel zu schnell und klang nach dem gemeinsamen Abendessen bei netten Gesprächen im Zelt aus. Zwischendurch hatte ich die große Ehre bei einer Tombola die freundlicherweise von der Lada Automobile GmbH gestifteten Geschenke und Gutscheine verlosen zu können. 

Nach einer weiteren, bis -6 Grad kalten Nacht, genossen wir in der klaren Morgenluft bei herrlichem Sonnenschein trotz geringer Außentemperaturen unser gemeinsames Frühstück draußen. Einige zog es danach noch mal ins Gelände, Andere mussten schon packten und machten sich abreisefertig.  Gegen Mittag wurde dann das große Zelt von Rainer gemeinsam abgebaut und der Lagerplatz aufgeräumt bevor es auch für die letzten Teilnehmer von uns am Nachmittag nach Hause ging.

Insgesamt reisten 12 Niva - Besatzungen sowie einige Freunde, Bekannte und Familienmitglieder zu diesem Treffen an. 

 

Herzlichen Dank an Alle, die durch ihr kommen, ihren Einsatz, ihre Mithilfe und die mitgebrachten Sachen zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Vielen Dank auch an Rainer für das Zelt.

 

Ein ganz großes Dankeschön an die Lada Automobile GmbH für Ihre großzügige Unterstützung  dieses Treffens und unserer IG sowie die Stiftung der Geschenke und Gutscheine.

Mit freundlichem Gruß

Horst


Die ganze Auswahl der Bilder findet Ihr in der Galerie. Viel Spaß beim Ansehen.