Das 8. internationale Lada-Niva-Treffen vom 16. bis 18. Juni auf dem Gelände/ Nordring des 4x4 Adventure Club Lauchhammer in Lauchhammer war wieder ein gelungenes Event.
Die magische Zahl von 50 NIVAS wurde erstmals in unserer Geschichte erreicht und überschritten, es wurden 53 NIVAS gezählt.


Diesmal stand außer dem gemütlichen Beisammensein am Lagerfeuer wieder der sportliche Vergleich am Samstag im Vordergrund. Bei bestem Wetter ging es an den Start. Die serienmäßigen Nivas, sowie die verbesserten Nivas hatten bestimmte Geländeabschnitte mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden möglichst fehlerfrei zu befahren. So konnten die neuen Teilnehmer beim Zuschauen von den Erfahrenen lernen, wie der NIVA optimal im Gelände bewegt wird. Bei einem weiteren Wettbewerb, der Zeitprüfung stand die schnellere Gangart auf dem Motocrossrundkurs mit seinen Kurven, Wellen und Sprungtables auf dem Programm. Hier wurden Serien-Nivas etwas moderater gegen die Stoppuhr bewegt, als unsere vom 4 Stundenrennen bekannten Renn-Nivas , die für spektakuläre Flugeinlagen sorgten.

Der Höhepunkt des Treffens war natürlich wieder die Team-Trophy, bei der 2 Nivas mit je 2 Personen über eine besonders schwere und scheinbar unbezwingbare Strecke zu bewegen waren. Verschiedene Hilfsmittel, wie Schaufel, Seilzug und Bergegurte standen den Teams zur Verfügung und natürlich Menpower mit großem Erfahrungsschatz. So konnten die zahlreichen Zuschauer das fast Unmögliche hautnah erleben und zollten den kämpfenden Teams für jeden Meter des Weiterkommens den verdienten Beifall. Der Abend konnte dann in gemütlicher Runde am Lagerfeuer ausklingen.


Der Sonntag war bei schönem Wetter dann mit der Siegerehrung in den einzelnen Disziplinen, Trial, Zeitprüfung und der Tombola der krönende Abschluß dieses Treffens, bevor wieder die Heimreise anstand.
Der Pokal für die weiteste Anreise, gestiftet vom Blausteiner Reisebüro/ J.Dannwolf, ging wieder an Friedrich Gamsjäger aus Österreich. Den Pokal für den schönsten NIVA, gestiftet von Lada Teile/ Olaf Vogel, erhielt Dimitri Schwab/ madeinrussia für den derzeit höchsten Strassen-NIVA.


Die Pokale der Team-Trophy für den 1. Platz Team Vogel/Knospe und Pfeffer/Nebelung- wurden von Pokale-Vereinsbedarf Gaa gestitfet. Die Sachpreise für den 2. Platz Team Menzel/Klapproth, und Adelmann/Frommhagen- stiftete die Fa. Taubenreuther. In der Zeitprüfung stellte Lionel Adelmann einen neuen Streckenrekord in 2:49 Min. auf und erreichte somit den 1. Platz, der 2. Platz ging an Bent Steinbrecher in 3:13 Min. und der 3. Platz mit 3:18 Min. an Matthias Mehlitz.


Beim Trial gewann Birk Steinbrecher vor Horst Retzlaff und Manfred Wagner in der Serie. Bei den Verbesserten ging Platz 1. souverän an Marcus Pfeffer, Platz 2. an Lionel Adelmann und Platz 3. an Olaf Vogel.
Unserer besonderer Dank geht an die Leute vom 4x4ACL für ihre Gastfreundschaft und tatkräftige Unterstützung und an den Traditionsverein der Feuerwehr , der uns bestens verpflegte. Ganz besonders erwähnen möchten wir Gunar Fetzter und Andre Frommhagen die für uns die gesamte Vorarbeit für dieses Treffen gemacht haben.


Als Gäste unserer Einladung konnten wir diesmal begrüßen:
Von LADA-Deutschland den Geschäftsführer Herrn Dieter Trzaska und den Gebietsvertreter Herrn Jäckel. Von der Firma AET Herrn Victor Derenko. Beide hatten einen Kofferraum voll mit Tombolapreisen mitgebracht. Sogar Lada Russland/ AVTOVAZ beteiligte sich mit großzügigen Preisen. Mit 5 großen Wurstspezialitäten-Präsenten beglückte unser Mitglied und Metzgermeister Hans Jörg Fischer die Tombolagewinner.
Grüße und Tombolaspenden erhielten wir auch von den Firmen Allradprofi Stenglein, Herrn Nezhin Vertreter der AVTOVAZ in Deutschland, Trailmaster by Maas, Lada-Sport GmbH, Cars und Parts , Madeinrussia ( Intersat ), Taubenreuther, K&S Autoteile-Keller zu unserem Treffen.


Bei der Tombola war jede Teilnehmer-Nr. ein Treffer. Zu gewinnen waren z.B. 1 Satz Alu-Felgen, Seilwinde, Spiegel-Sets, Filter-Sets, Spoiler, T-Shirts, Bergegurte, Outdoor-Sägen, Handlampen, Caps, Niva-Modellautos, Bremsenreiniger, Kriechöl, Werkzeugbox, Klappspaten, Warengutscheine und vieles mehr. Hier gilt unser Dank den Sponsoren, die uns großzügig mit vielen und wertvollen Preisen ausgestattet haben. So war dieses Treffen „bei Freunden“ und unter Gleichgesinnten wieder ein weiterer Höhepunkt in der LN-IG-Geschichte.

Mit freundlichen Grüßen

Lionel & Manfred Adelmann
Lada-Niva-IG Deutschland